Sofort Kontakt +49 (0)2225 8801 0

Halbjahresbericht: Presse-Grosso verzeichnet rückläufigen Absatz und Umsatz
10.08.2017 13:47
von IPS
(Kommentare: 0)

Halbjahresbericht: Presse-Grosso verzeichnet rückläufigen Absatz und Umsatz

Der Bundesverband Presse-Grosso hat eine Bilanz für das erste Halbjahr 2017 gezogen. Demnach verzeichneten die Grossisten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Umsatzrückgang von 8,34 Prozent auf 1,04 Mrd. Euro. Dabei ging der Absatz um 13,22 Prozent auf 812 Mio. Exemplare zurück.

Im Kerngeschäft Presse verzeichneten die Grossisten einen Umsatzrückgang von 6,27 Prozent auf 1,01 Mrd. Euro. Der Absatz sank dort um 9,91 Prozent auf 792 Mio. Exemplare. Auf der anderen Seite stiegen die Remissionsquoten im Presse-Segment um 41,49 Prozent auf 43,49 Prozent.

In der Bilanz zeigten sich auch unterschiedliche Entwicklungen in Ost- und Westdeutschland. Sowohl Absatz als auch Umsatz gingen bei den Grosso-Firmen im Westen der Bundesrepublik stärker zurück. So betrug das Umsatz-Minus im Gesamtsortiment im Osten 6,30 Prozent und im Westen 8,72 Prozent. Der Absatz ging im Osten um 10,32 Prozent und im Westen um 13,85 Prozent zurück.

Der hohe Absatzrückgang im Gesamtsortiment war laut Bundesverband Presse-Grosso zum Teil auf die Erfolge im Non-Press-Bereich zur Fußballeuropa-Meisterschaft in 2016 zurückzuführen, denen in 2017 keine vergleichbaren Non-Press-Umsätze gegenüberstanden.

Die Ergebnisse basieren auf einer Absatz- und Umsatzerhebung des Bundesverbandes Presse-Grosso unter den 48 Pressegroßhandlungen in Deutschland.

 

Quelle: dnv online

Zurück

Copyright © 2019 IPS Gruppe
          Impressum    Datenschutz