Sofort Kontakt +49 (0)2225 8801 0

Rückkehr der Süddeutsche Zeitung nach Spanien und Portugal
30.08.2018 11:29
von IPS

Rückkehr der Süddeutsche Zeitung nach Spanien und Portugal

Nach mehreren Jahren ist die Süddeutsche Zeitung jetzt wieder in Spanien und Portugal erhältlich. Im April dieses Jahres akzeptierte der Herausgeber ein von IPS in Zusammenarbeit mit dem spanischen Partner SGEL ausgearbeitetes Angebot. Nach diesem Konzept soll die Süddeutsche Zeitung an mehreren Orten auf der iberischen Halbinsel gedruckt und im Morgenversand am Erscheinungstag ausgeliefert werden.

Seit Mai 2018 wird die Zeitung in Madrid im Offset-Verfahren und auf Teneriffa im Digitaldruck produziert, um alle wichtigen Regionen Spaniens zu bedienen. Zur Belieferung des portugiesischen Marktes wird die Zeitung seit Juli 2018 im Digitaldruck in Lissabon gedruckt.

In Spanien ist die Süddeutsche Zeitung auf den Kanaren und Balearen, in Madrid, Barcelona, Alicante, Girona, Malaga, Sevilla, Granada, Valencia und den touristischen Küstenregionen erhältlich.

In Portugal ist die SZ hauptsächlich in Faro und Lissabon im Angebot.

Um die erneute Präsenz der SZ in Spanien zu unterstützen, wurden den Händlern Werbemittel zur Verfügung gestellt, mittels derer potenzielle Leser angesprochen und über die Rückkehr ihrer bevorzugten Zeitung informiert wurden. Dies hatte zahlreiche Anfragen von Lesern zur Folge, die wissen wollten, wo sie die Zeitung in ihrer Stadt oder Umgebung kaufen können.

Die ersten Verkaufsergebnisse sind ermutigend, und die Verkäufe steigen mit Beginn der Sommer-Hauptsaison noch an. Im November wird sich der Fokus auf die Kanaren verlagern, wenn dort die Urlaubssaison beginnt.

Zurück

Copyright © 2019 IPS Gruppe
          Impressum    Datenschutz